Schlagwörter

, , , , , , ,

Mimikry FilmposterLange gehegte Pläne haben oftmals die putzige Angwohnheit, sich im Laufe der Zeit zu ändern.

Ursprünglich hatten wir vorgehabt, unseren Vampir-Kurzfilm Mimikry bei diversen Festivals einzureichen und anschließend ins Netz zu stellen. (Viele Festivals akzeptieren ihre Beitragsfilme nämlich nur unter der Bedingung, dass diese vorher noch irgendwo zu sehen waren.) Und dabei juckte es uns ständig in den Fingern, den Film endlich der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Schließlich war er dafür gedreht worden, um gesehen zu werden.

Leider (oder zum Glück, wie man es nimmt) konnte sich keiner von uns Beteiligen in der Zwischenzeit über mangelnde Arbeit beschweren – und Mimikry wurde zwangsweise wieder und wieder auf die Wartebank geschoben, nicht zuletzt, weil die Filmdatei an einigen Stellen noch bereinigt werden musste. (So fehlen – aus uns unbekannten Gründen – zwei Frames, bei denen der Film merklich „springt“.)

Und wie das so ist, wurden aus Wochen Monate, aus Monaten Jahre. Das Filmchen hat nun schon über zwei Jahre auf dem Buckel.

Ob das noch sexy für Festivals ist, interessiert uns allerdings inzwischen nicht mehr, denn wir haben beschlossen, auf Zu- oder Absagen derselben gepflegt zu pfeifen und den Film stattdessen direkt im Netz zu veröffenlichen. Und zwar sehr, sehr bald.

Gerade wird die Filmdatei noch aufgemöbelt und auch ein wenig an der Helligkeit muss noch etwas geschraubt werden (der Film ist mitunter sehr, sehr dunkel geraten). Unser Plan ist es aber, Anfang September ENDLICH die Netzpremiere zu feiern. Zu der ihr natürlich alle herzlich eingeladen seid.

Also: ich bitte euch noch um ein kleines „Biss“chen Geduld!*

Mehr zum Film erfahrt ihr hier. Und hier könnt ihr zwei Interviews mit unseren Hauptdarstellern lesen: Malin Steffen und Michael Bernhard.

*Cleveres Wortspiel, was? Bin auch ganz stolz auf mich.