Schlagwörter

, , , , , ,

Einige von euch haben es bestimmt schon läuten hören: Demnächst startet eine neue Hörspielserie aus meiner Feder.

„Terra Mortis“ ist ein lange geplantes Herzensprojekt von mir; die Produktion begann letzten Frühling – und bald erblickt die erste Folge das Licht der Welt. Worum es geht und wer noch mit dabei ist? Hier erfahrt ihr es!

»Die Welt der Lebenden war vergangen und die Herrschaft der Toten hatte begonnen. Der Lange Winter zog auf und tötete die wenigen Millionen die den Untergang der Zivilisation überlebt hatten.
Doch nicht alle.
Dies ist nicht die Geschichte vom Ende der Welt. Es ist die Geschichte eines Neubeginns.«

*

Neunzehn Jahre nach dem Untergang führt Jan Hendris (18) ein ruhiges Leben zusammen mit einer Handvoll anderer Überlebender in einem isolierten Dorf im Harz. Neunzehn Jahre lang hat keiner der Dorfbewohner einen der wandelnden Toten zu Gesicht bekommen und die Angehörigen der jüngeren Generation kommen ins Zweifeln, ob es diese Kreaturen überhaupt gibt – und ob sie wirklich die letzten noch lebenden Menschen auf der Erde sind.

Dann taucht ein Fremder auf; er ist Mitglied einer Suchmannschaft die ausgesandt wurde, weitere Überlebende zu finden. Ihre Heimat ist die Insel Helgoland, wo Tausende von Menschen den Untergang der Welt überstanden haben – und sich nun daran machen, die Erde aus den Händen der Toten zurück zu erkämpfen und die Zivilisation wieder aufzubauen.

*

»Die Toten stürmten auf sie zu; sie waren schnell und sie waren viele.
Nur an wenigen hingen noch von Fetzen neunzehn Jahre alter Lumpen, die den Blick auf ihr verfallenes Fleisch nicht verbergen konnten. Das Totenlicht überzog es mit einem grünen Schimmer und offenbarte unregelmäßige Muster aus Geschwüren und offenen Wunden. Der Wind trug ihren Verwesungsgestank vor ihnen her, aber noch waren sie außer Schussreichweite, und so blieb den Schützen nichts anderes übrig, als auf dem Wehrgang hinter den Palisaden zu warten, ihre Nerven zum Reißen gespannt
…«

Es beginnt ein langer Treck quer durch Deutschland in Ruinen; ein Überlebenskampf in einer Welt der Untoten.

*

Die Grundidee von »Terra Mortis« war, eine Zombieserie mit Niveau zu machen. Wie in den besten Zombiefilmen und -romanen steht hierbei nicht das Niedermetzeln von Untoten im Mittelpunkt, sondern Menschen – und was extreme Situationen und der Kampf ums Überleben aus ihnen machen.

»Terra Mortis« handelt von Verlust; davon, wie wichtig es ist, dass wir uns an die Verstorbenen erinnern – und Hoffnung. Die Serie umfasst sechs Episoden, geschrieben von mir, mit Musik und Produktion von Marcel Schweder. Die Cover, die später in Silberdruck erscheinen, stammen von Anne-Sophie Wittwer.

Als Sprecher sind mit dabei:

Elga Schütz (u. a. »Punktown«, »Drizzt«, »Hellboy«)

René Dawn-Claude (»Die ???«, »Ein Fall für TKKG«, »Das dunkle Meer der Sterne«, »Death Note«, »Fullmetal Alchemist«, »Witchblade«, »Assassins Creed II« u.v.a.m.)

Katja König (»Grüße aus Gehenna«, »Das dunkle Meer der Sterne«, »Auf dem Campus mit Cthulhu«)

Karen Schulz-Vobach (»Perry Rhodan«, »Lady Bedfort«, »Grüße aus Gehenna«; Synchronstimme von Rosario Dawson, Tyra Banks, Ling Bai«, u.v.a.m.)

Nientje Schwabe (»Das dunkle Meer der Sterne«)

Horst Kurth (»A.D.F.«, »Dreamland Grusel«, »Grüße aus Gehenna«, »Generation 6«)

Charlotte Uhlig (»Voltron«)

Andreas Bötel (»Grüße aus Gehenna«, »Das dunkle Meer der Sterne«, »Die Träume über dem Abgrund«)

Bruno Beeke (Staatstheater Braunschweig)

Bodo Henkel (»Astra Obscura«) und viele mehr.

*

Die ersten drei Episoden werden gerade produziert. Folge eins – „Stadien des Verfalls“ – erscheint im Laufe des Aprils 2010.

Demnächst gibt es den ersten Trailer und Hörproben. Bis dahin wünschen Marcel und ich euch viel Spaß mit dem ersten Teaser: